Artikel | 06/18/2024 11:11:04 | 5 min Lesezeit

Pekka baut ein behagliches Sperrholzhaus am windgepeitschten Ufer der Bottensee

Pekka Pöyhtäri und seine Familie bauen ihr Traumhaus an der Bottensee in Finnland. Ihre Liebe zum Holz zeigt sich in der Außen- und Innengestaltung: WISA®-Spruce dominiert sowohl die Konstruktion selbst als auch die Einrichtung.

An einem unwirtlichen, windgepeitschten Ort, an dem die Wellen auf die felsige Küste der Bottensee treffen, bauen Pekka Pöyhtäri und seine Familie ihr neues Ferienhaus.  

„Wir wollten ein einfaches und schlichtes Holzhaus, in dem wir Zeit mit der Familie verbringen können: einen warmen und sicheren Zufluchtsort bei jedem Wetter“, beschreibt Pekka die Grundidee des Hauses, das an eine Fischerhütte erinnert und zur rauen Umgebung und ihrer Geschichte passt. 

Verkauf des Segelboots und Beauftragung eines Architekten 

Zuerst wollte Pekka Pöyhtäri mit seiner Frau und den fünf Kindern um die Welt segeln, aber wegen der Seekrankheit seiner Frau mussten sie eine andere Möglichkeit finden, miteinander Zeit am Meer zu verbringen. 

Sie fanden sie an der Westspitze einer windigen und felsigen Halbinsel in der finnischen Stadt Ii, etwa 50 Kilometer nördlich ihres Hauses in der Nähe von Oulu.  

„Die raue Schönheit dieses Ortes hat uns gefallen“, so Pekka, der das Segelboot verkaufte und dann einen Architekten mit der Gestaltung des Traumurlaubsziels für seine Familie beauftragt hat. Das offene Meer und die wilde Umgebung waren die wichtigste Inspiration für das Holzhaus, aber auch die Geschichte des Ortes und der Vorfahren von Pekka spielten eine Rolle.

 
 

„Ich habe an eine Fischerhütte gedacht, weil das Angeln hier schon immer die Lebensgrundlage der Menschen war. Die Familie meiner Großmutter hat ausschließlich vom Angeln gelebt. Seit dem 19. Jahrhundert sind viele meiner Vorfahren väterlicherseits zur See gefahren. Und zwar hier in diesen Gewässern“, erklärt Pekka. Er fügt hinzu, dass eine Luxusvilla mit riesigen Glasfassaden nicht zu dieser wilden Landschaft passen würde. Stattdessen hat sich die Familie für eine bescheidene und schlichte Variante entschieden.  

Wunderschön, verantwortungsvoll und unkompliziert in der Bearbeitung 

Pekkas Liebe zum Holz und zur Handwerkskunst sind überall in dem Holzhaus zu spüren. Er hat schon als Kind gerne mit eigenen Händen etwas geschaffen. Heute nutzt er seine Leidenschaft professionell als technischer Berufsschul- und Klassenlehrer.  

„Holz ist wundervoll. Es ist ein lebendiges Material, das sich an seine Umwelt anpasst. Man muss es kennenlernen, um damit zu arbeiten“, sagt er. 

Pekka liebt besonders die finnischen Holzarten aus seiner Region. Deshalb hat er sich für Sperrholz WISA®-Spruce Special aus nachhaltig bewirtschafteten finnischen Wäldern als Hauptmaterial für sein Holzhaus entschieden.

 
 

„Es wärmt mir das Herz, dass das von uns verwendete Holz aus Wäldern in der Nähe stammt und viele Familien damit ihr Brot verdienen. Für mich ist es auch wichtig, dass UPM ein Vorreiter in Sachen nachhaltige Forstwirtschaft ist“, betont Pekka. 

Für seine Hunderte Quadratmeter an Decken, Wänden und Einbaumöbeln brauchte Pekka ein kostengünstiges Produkt ohne Kompromisse bei der Qualität. Auch ein unkomplizierter Einbau und eine gute Haltbarkeit standen auf seiner Wunschliste. 

„Bevor ich mich für WISA entschieden habe, habe ich viel recherchiert. Es hat sich herausgestellt, dass WISA-Spruce Special das beste Nadelsperrholz auf dem Markt ist“, sagt Pekka über die hochwertigen Platten von UPM, die an der geschliffen glatten Oberfläche keinerlei offene Fehler aufweisen.  

Aus Liebe zum Holz 

Das leichte und robuste WISA-Spruce wird häufig für den konstruktiven Bereich und für tragende Bauteile verwendet. Im Holzhaus der Pöyhtäris bleibt es jedoch nicht verborgen. Es ist überall sichtbar, denn fast die gesamte Inneneinrichtung (mit Ausnahme des Dielenbodens) besteht aus Sperrholz – sowohl die Decke als auch die Wände und die Einbaumöbel.

 
 

„Wir haben viele gemütliche Ecken mit Einbaumöbeln aus Sperrholz, die geradezu einladen, sich an einem stürmischen Herbsttag mit einem Buch dort einzukuscheln“, beschreibt Pekka, den die lebendige und rustikale Holzmaserung von WISA-Spruce fasziniert. Auch seine Kinder entdecken in dem lebendigen Fichtenholz viele verschiedene Formen, vom Hund des Nachbarn über Bären und Eulen bis hin zu Nordlichtern und Landkarten.  

Um andere zu inspirieren, teilt Pekka seine Fotos und Erlebnisse auf dem Instagram-Account @perameren_rannalla (das heißt am Ufer der Bottenwiek). 

„Ich möchte zeigen, dass einfaches Fichtensperrholz unglaublich schöne Oberflächen haben kann. Bei uns zeigt das Holz sein Wesen und seinen Charakter!“

 
 

Das Holzhaus der Pöyhtäris in der Bottenwiek

  • Die Familie besteht aus Pekka, seiner Frau, ihren fünf Kindern und einem Hund. 
  • Sie haben ihr Haus selber gebaut. 
  • Die ganze Familie war beteiligt. Besonders schwierige Aufgaben haben Profis übernommen. 
  • Der Entwurf für das Holzhaus stammt von Marketa Saukkonen von Studio Rappu. 
  • Die Planung hat mehrere Jahre gedauert, aber die Bauphase war kurz. Das Holzhaus konnte bereits in diesem Sommer nach weniger als einem Jahr fertig sein.  
  • Unter demselben Dach wie das 66 Quadratmeter große Häuschen befindet sich auch eine „Teenager-Hütte“ mit 14 Quadratmetern. Außerdem gehören zu dem Objekt eine Sauna und ein Schuppen. 
  • Das WISA-Sperrholz wurde für viele verschiedene Zwecke eingesetzt: 
    • Für die Betonverschalung des Fundaments  
    • Für alle Innenräume, einschließlich Wände, Decken und Möbel (außer in der Sauna) 
    • Für die Außentoilette und Arbeitstische während der Bauphase und als Abdeckung für den Dielenboden 
 
 
Eine neue Sicht auf Sperrholz
Artikel | 5 min

Eine neue Sicht auf Sperrholz

Mehr erfahren
Auswirkungen der EU-Verordnungen auf den Holzbau
Artikel | 10 min

Auswirkungen der EU-Verordnungen auf den Holzbau

Mehr erfahren
Design frisch aus dem Ofen
Artikel | 5 min

Design frisch aus dem Ofen

Mehr erfahren