WISAPLYWOOD

Sanierung von 500 Hausdächern in Dänemark mit WISA-Spruce

Artikel 15.9.2021 14:03 EEST

Taasinge1.jpg

 

Taasinge Elementer, ein dänischer Hersteller von vorgefertigten Bauelementen aus Holz, setzt bei der Sanierung von 500 Stadthäusern in Albertslund, Dänemark, auf UPM Plywood WISA-Spruce in den Dachelementen. Hochwertige Materialien gewährleisten eine effiziente Produktion und Montage der Elemente.

 

Taasinge Elementer ist für hochwertige Produkte, pünktliche Lieferungen sowie optimierte Arbeitsabläufe bekannt. Alle Elemente werden unter Dach in drei Werken in Dänemark und einem Werk in Lettland hergestellt. Vom Werk erfolgt die Lieferung direkt an die Baustelle „just in time“. So bleiben die Elemente bis zum Einbau vor Witterungseinflüssen geschützt und erlauben effizientere Abläufe auf der Baustelle.

Das Unternehmen konzentriert sich auf städtische Bauvorhaben, wobei das Verhältnis zwischen Neubauten und Sanierungsprojekten variiert.

Das Projekt in Albertslund, einem Vorort von Kopenhagen, Dänemark, hat eine für das Unternehmen typische Dimension.

„Es handelt sich hier um ein dreijähriges Sanierungsprojekt für Sozialwohnungen, bei dem 503 Stadthäuser aus den 1960er Jahren vollständig renoviert werden. Nur das Fundament des ursprünglichen Gebäudes bleibt bestehen.  Durch das Projekt sollen in dem Viertel moderne Wohnräume entstehen, die auch in puncto Energieeffizienz heutigen Standards entsprechen. Effizienz ist bei diesem Projekt allgemein sehr wichtig. Die Bewohner sind für die Bauarbeiten temporär umgezogen. Sollte sich der Bau verzögern, verursacht dies hohe Kosten“, erklärt Martin Tholstrup, CEO von Taasinge Elementer.

Zuverlässige Lieferung und Qualität

Taasinge Elementer verwendet eine breite Palette von UPM Plywood-Produkten für den Bau von Dach-, Terrassen-, Wand- und Fassadenelementen. Zuverlässigkeit bei den technischen Eigenschaften und der Lieferung ist sehr wichtig. Jegliche Qualitätsreklamation und Lieferverzögerung würde sich negativ auf die Abläufe und die Terminplanung auswirken, für die das Unternehmen bekannt ist.

Taasinge2_edited.jpg

Alle Dachelemente des Albertslund-Projekts wurden mit WISA®-Spruce hergestellt. Das Werk Taasinge Elementer in Lettland produziert täglich ein aus sechs bis acht Platten bestehendes Element. Produktionsleiter Dairis Beiers hat selbst viel Erfahrung mit Dachelementen.

„WISA®-Spruce wird unter der Bitumenschicht als unterstützende Lage eingesetzt.  Dabei kommt es darauf an, dass das verwendete Sperrholz aus Fichten- oder Kiefernholz besteht, da diese Holzarten gewisse wasserabweisende Eigenschaften haben.“

Bei der Herstellung verlässt man sich auf die exakten Abmessungen und die gute Bearbeitbarkeit von WISA-Spruce. Es wird WISA®-Spruce III TG2 eingesetzt, wobei ‚III‘ die Deckfurnierqualität beschreibt und ‚TG2‘ die werkseitige Nut- und Feder-Bearbeitung.

„Das Sperrholz hat die benötigten physikalischen Eigenschaften und gute Festigkeitswerte. Die Qualität ist stabil hoch, passgenau und es gibt keine Fehlverleimungen. Die Bearbeitbarkeit ist hervorragend und die verfügbaren Formate passen für unsere Elemente, gleichzeitig ist die Oberfläche als Untergrund für die Bitumenschicht gut geeignet. Das Nut- und Federprofil vereinfacht die Montage und macht zusätzliche Plattenverbindungen überflüssig“, erläutert Beiers.

Taasinge4.jpg

Kundenwünsche und Nachhaltigkeitsziele erfüllen

Bei der Auswahl von Rohstoffen achtet Taasinge Elementer auf Materialien, die den Kunden genau das bieten, was sie für ihr Projekt benötigen. Dabei können sich Bedürfnisse unterscheiden.

„Das Wichtigste für uns ist, dass wir die Wünsche unserer Kunden erfüllen. Die Anforderungen für Dächer, Wände und Terrassen sind natürlich unterschiedlich. Ein weiterer Punkt, auf den wir Wert legen, ist, dass Gebäude in Zukunft auf viele verschiedene Arten genutzt werden können. Projekte und Kunden haben verschiedene Anforderungen. Gebäude haben unterschiedliche Anforderungen, was den Feuchtigkeitswiderstand, den Brandschutz und die Schalldämmung betrifft“, erklärt Beiers.

Mit Blick auf die von Dänemark und anderen skandinavischen und europäischen Ländern angestrebte Umsetzung der CO2-Vorgaben aus den nachhaltigen Entwicklungszielen der UNO für das Jahr 2030 (UN Sustainable Development Goals for 2030) wird die Bereitstellung transparenter Nachhaltigkeitsdaten immer wichtiger.

„Alle Unternehmen der Holzindustrie sollten die Gelegenheit nutzen und darauf achten, der Öffentlichkeit Nachhaltigkeitsdaten zur Verfügung zu stellen. UPM Plywood ist in dieser Hinsicht ein sehr professioneller Partner und nimmt eine klare Vorreiterrolle ein. Unsere Lieferanten müssen transparente Daten zur Verfügung stellen, da wir viele verschiedene Materialien in unseren vorgefertigten Elementen kombinieren und unsere Daten weitergeben müssen“, betont Martin Tholstrup, CEO des Unternehmens.

 

Taasinge3.jpg

FAKTEN

WISA-SPRUCE

WISA-Spruce ist eine Sperrholzplatte für vielfältige Anwendungsbereiche. Die zu 100 % aus Fichtenholz bestehende Platte ist leicht, stabil und fest. Sie eignet sich ideal für tragende Konstruktionen wie Dächer, Fußböden und Wände, aber auch für Schalungen, Verpackungen, temporäre Bauten, Fahrzeuge und den Einsatz im Möbelbau. Sie ist PEFC™- oder FSC™-zertifiziert erhältlich.

Oberfläche und Kanten: Güteklassen II und III der Oberflächenfurniere gemäß der Norm EN 635-3. Zusätzliche Klasse G, feste Oberfläche ohne offene Fehler (verbesserte Klasse II).

 

HIGHLIGHTS

„Das Sperrholz bietet dank seiner physikalischen Eigenschaften gute Festigkeiten, hohe Qualität, keine Fehlverleimungen und ist formstabil.“

„Alle Unternehmen der Holzindustrie sollten die Gelegenheit nutzen und darauf achten, der Öffentlichkeit Nachhaltigkeitsdaten zur Verfügung zu stellen. UPM Plywood ist in dieser Hinsicht ein sehr professioneller Partner und nimmt eine klare Vorreiterrolle ein.“