WISAPLYWOOD
  • Nachrichten und Artikel
  • WISA-SpruceFR - feuerhemmend behandeltes Fichtenfurniersperrholz für konstruktive Einsatzzwecke

WISA-SpruceFR - feuerhemmend behandeltes Fichtenfurniersperrholz für konstruktive Einsatzzwecke

Artikel 1.3.2018 0:00 EET

WISA-SpruceFR ist ein Fichtensperrholz mit herausragenden technischen und feuerhemmenden Eigenschaften. Dieses innovative Produkt eignet sich für alle Bauvorhaben ohne Einschränkungen oder Anforderungen an andere Bauelemente. Aufgrund seiner Stärke ist WISA SpruceFR besonders für tragende Strukturen wie Decken, Fußböden und Wände geeignet.

SpurceFR.jpg

„Damit ist eine völlig neue Art von Sperrholzprodukt auf dem Markt“, sagt Riku Härkönen, Product Manager bei UPM Plywood. „Es gibt andere feuerbeständige Serrhölzer, die aber sind entweder extrem teuer, druckbehandelt oder stellen besondere Anforderungen an die Konstruktion. Oder aber es sind keine Holzprodukte“, so Härkönen weiter.

Hohe Feuerbeständigkeit ohne Abstriche bei den ursprünglichen Qualitäten von Sperrholz

Im Gegensatz zu vielen anderen feuerbeständigen Holzprodukten beeinträchtigt die feuerhemmende Beschichtung bei WISA-SpruceFR nicht die technischen Eigenschaften des Sperrholzes. Die Platten weisen alle ursprünglichen Qualitäten von unbehandeltem WISA-Spruce Fichtenfurniersperrholz auf.

WISA-SpruceFR Platten sind mit einer feuerbeständigen festen und gleichzeitig umweltverträglichen Beschichtung versehen. Das Produkt erfüllt die Brandschutzklassifizierung B-s1, d0 für Dach- und Wandstrukturen sowie Bfl-s1 für Fußböden – die höchstmöglichen Standards für feuerhemmend beschichtete Holzprodukte. Die Klassifizierung gilt ohne spezifische Anforderungen an die Wand- oder Fußbodenkonstruktion.

Revolutionäre Eigenschaften, die Zeit, Geld und Material sparen

WISA-SpruceFR ist einfach und sicher in der Anwendung und kann wie eine normale Sperrholzplatte zugeschnitten und verarbeitet werden. „Ein entscheidende Weiterentwicklung ist, dass WISA-SpruceFR mit oder ohne Luftspalt in andere Strukturen und Dämmung eingebaut werden kann – ohne die feuerhemmenden Eigenschaften und die Klassifikation des Produkts zu beeinträchtigen“, berichtet Härkönen.

Beim Zuschneiden oder Sägen und sogar bei der Herstellung müssen nur die normalen Sicherheitsvorschriften für die Verarbeitung von Sperrholz beachtet werden. Die Platten sind sofort nach Verlassen der Fertigung gebrauchsfertig.

„Die Tatsache, dass die feuerhemmende Behandlung bereits während der Produktion in die Platten integriert wird, ist ein erheblicher Vorteil für Vertragspartner und Bauträger. Das spart Zeit, Material und Geld in verschiedenen Projektphasen“, so Härkönen. „Für einen Kunden bedeutet das, dass mit WISA-SpruceFR eine normale Struktur gebaut werden kann, die an sich schon feuerbeständig ist.“